Reservierungen gerne unter 0221 - 830 36 73

blog

Zeit für ein Dankeschön und Kölsch!

Wir sind ganz gerührt und überwältigt von den vielen schönen und wohlwollenden Rückmeldungen, die wir für unser Herzensprojekt bekommen – wir freuen uns über jede einzelne! Kurz vor Jahresende ist die richtige Zeit für eine kleine Rückschau, die wir mit einem Dankeschön beginnen wollen. Ein Dankeschön an all die Menschen, die uns mit ihren klugen Gedanken, offenen Gesprächen (an dieser Stelle ein besonderer Dank an Birgit vom „Geschnitten Brot“ in der Südstadt), kritischen Anmerkungen und tatkräftiger Unterstützung geholfen haben, unseren Plan zu verwirklichen.
Ein Dankeschön geht natürlich an unsere Familie und Freunde, die in den letzten Monaten ertragen haben, dass es für uns – fast – nur noch ein Thema gab: die Gastronomieeröffnung.

Wir haben viel über Bodenbeläge und Holzarten gelernt, darum: „Danke Marc und Deinem Team von Holz Becher“ für die Musterproben, wertvollen Tipps und Handwerkerempfehlungen!

Falls Ihr Euch fragt, wer uns das schöne Logo entworfen hat: Das war die Kölner Grafikerin Suse Engel (www.susengel.com), die es geschafft hat, rhein+wiese genau den richtigen Look zu verpassen und uns auch weiterhin beratend zur Seite steht. Wir sind sehr glücklich mit „unserem“ Logo, liebe Suse – vielen Dank dafür!

Die Entscheidung, welches Design rhein+wiese bekommen soll, war die erste, wegweisende in Richtung Eröffnung. In den letzten Wochen standen weitere kleine und größere Entscheidungen an: Welches Porzellan nehmen wir, wie richten wir die Theke ein, mit welchen Leuchtmitteln wollen wir die Tische unserer Gäste erhellen? Diskussionen über Vor- und Nachteile von LED wechseln sich ab mit der Frage nach einheitlicher Kleidung für unsere Servicekräfte – wir könnten die Liste noch weiter fortsetzen, denn jedes Detail ist uns wichtig, damit sich unsere Gäste und Mitarbeiter demnächst rundum wohlfühlen.

Was lange gärt, wird endlich gut!

Eine der meist gestellten Fragen unserer zukünftigen Gäste war die nach der Kölsch-Sorte. Nach einigen Test-Runden haben wir uns für die Hopfenprodukte der kleinen Privatbrauerei Mühlen entschieden. Bei einer Brauereiführung konnten wir uns selbst überzeugen – am Heumarkt 6 in Köln wird mit Handwerk, Leidenschaft und besten Zutaten leckeres Kölsch gebraut.

Wer veredeltem Traubenmost den Vorzug gibt, wird hoffentlich auf unserer Weinkarte fündig.

Natürlich arbeiten wir mit Hochdruck an unserer Speisekarte, aber solange sie noch nicht unseren Ansprüchen gerecht wird, verraten wir lieber noch nichts und bitten um Eure Geduld.

Wir wünschen Euch schöne Weihnachtstage und einen guten Start ins Neue Jahr!

Das Team von rhein+wiese

P.S.: Die Münchner Co-Pilotin und Food-Liebhaberin Bettina Sturm begleitet uns auf dem spannenden Weg zur Restaurant-Gründung. In ihrem Interview lest Ihr mehr über unsere Motivation und Hintergründe. Hier gehts zum Gründertagebuch.

Post navigation